Anzeige
Anzeige
DoP Nik Summerer dreht mit der neuen ARRI ALEXA 35

Free Download: Grenzen suchen – DoP Nik Summerer

Elf Länder, elf DoPs, eine Kamera: Für den Launch der neuen ALEXA 35 hat ARRI elf Filme zum Thema „Encounters“ drehen lassen. Die einzige Vorgabe gab es zum Inhalt: zwei Individuen treffen aufeinander und das ändert ihr Leben – oder auch nicht. Bei der kreativen Umsetzung, etwa der Wahl der Objektive, gab es völlige Freiheit. Der deutsche Beitrag stammt von DoP Nik Summerer, der die ALEXA 35 mit Hawk Class-X-Anamorphoten kombinierte und uns von seinen Erfahrungen berichtete. Hier gibt es nun den kompletten Artikel zum kostenlosen Download!

PDF Cover des Downloads "Grenzen suchen"

Mit „Encounters“ hat ARRI ja ein durchaus ambitioniertes Projekt auf die Beine gestellt, um die neue ALEXA 35 zu launchen: Elf Kurzfilme zu einem Thema von elf DoPs aus elf Ländern. Wie bist du dazu gekommen, den deutschen Beitrag zu drehen und was war dein Briefing zum Thema?
Nik Summerer:
Das war ganz einfach: Henning Rädlein von ARRI ist auf mich zugekommen mit der Anfrage, es käme demnächst eine neue Kamera heraus und ob ich mir vorstellen könnte, damit zu drehen. Die Idee dahinter war, dass es kein Werbefilm werden sollte, wo tolle Bilder zusammenhanglos die Kamera demonstrieren, sondern dass sie, wie du eben schon geschildert hast, elf Kameraleute aus verschiedensten Ländern gewinnen wollten, die mit der ALEXA 35 jeweils einen kleinen Kurzfilm von um die drei Minuten drehen, mit dem Inhalt „Encounters“, also eine Begegnung in irgendeiner Form.

Das war die Prämisse und ansonsten hatte man relativ freie Hand. Die Erwartung dabei war – und ich denke, jetzt im Nachhinein können wir sagen, das ist auch gut erfüllt worden – dass verschiedene Leute aus verschiedensten Kulturkreisen mit verschiedenem kulturellem und gesellschaftlichem Background Geschichten erzählen, die Kamera ausreizen und testen und das zusammen einen guten Überblick darüber gibt, was man mit der Kamera alles anstellen kann. Beim Film aus Indien ist zum Beispiel viel mit Farben gespielt worden, während bei uns die Farben weniger wichtig waren und wir uns mehr mit den Helligkeiten beschäftigt haben. [15237]

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.