Anzeige
Anzeige
Produkt: Film & TV Kamera 6.2021
Film & TV Kamera 6.2021
DoP Martin Christ +++ Canon C70 +++ DoP Florian Ballhaus +++ Parlaments-TV +++ Dokumentar-Kontroverse

Free Download: Flexibilität an der Kamera

DoP Oliver Maier hat schon lange gute Kontakte zu ARRI – und die haben sich für ihn einmal mehr als ausgesprochen nützlich erwiesen. Denn als erster Kameramann in Deutschland bekam er die Gelegenheit, mit den neuen ARRI Signature Zooms 16-32 mm und 24-75 mm zu arbeiten. Er hat uns in der Ausgabe 9.2021 berichtet, wie er sie in einem Münchner LED-Volume einsetzte und welche Erkenntnisse über die neuen Objektiven er dabei gewann. Hier gibt es jetzt den kompletten Artikel zum kostenlosen Download!

Titelseite des Downloads "Flexibilität an der Kamera"

Als Oliver Maier im April 2021 einen Anruf von ARRI erhielt, war das beinahe wie eine Reise zurück in der Zeit. „2009 haben sie mir so eine silberne Kiste hingestellt, mit einem PL-Mount und einem Ultra-Prime-Objektiv, und gefragt, ob ich nicht ein paar Tests damit drehen wollte.“ Bald stellte sich heraus: In der silbernen Kiste war der ALEV-3-Sensor verbaut und bei der Kiste selbst handelte es sich um den Prototyp der ARRI ALEXA. „Wir sind dann in die Allianz-Arena und die BMW-Welt gezogen, haben viel bei Dunkelheit gedreht und ausprobiert, was der Sensor kann“, erinnert sich Oliver Maier. „Zwölf Jahre später hat sich dann ARRI gemeldet, ob ich nicht gerade an einem Auto-Film arbeiten würde und Lust hätte, die neuen ARRI Signature Zooms an einer ALEXA Mini LF auszuprobieren. Da hat sich für mich so etwas wie ein Kreis geschlossen – der ALEXA-Prototyp und nun die ARRI Signature Zooms.“

Carl Orff im Hyperbowl

Mit einem Commercialdreh für einen Automobilhersteller, sozusagen sein tägliches Brot, konnte DoP Oliver Maier gerade nicht dienen, doch er hatte eine ähnlich spannende Alternative parat. Seit einem Jahr arbeitete er nämlich an einem Film für das Carl-Orff-Zentrum, „125 Jahre Carl Orff“, der zu dem Festakt im Residenz Theater in München und unter anderem in Nürnberg und Bayreuth gezeigt werden sollte. „Wir waren schon ziemlich weit mit dem Schnitt, haben aber gemerkt, dass wir noch mehr aktuelles Bewegtbild brauchten, so dass das Archivmaterial weniger Raum einnehmen würde. Hierfür und als ernsten Test konnte ich mir die beiden Objektive sehr gut vorstellen“, so Oliver Maier. [14771]


Hier können Sie den Artikel “Flexibilität an der Kamera” aus unserer Ausgabe 9.2021 kostenlos herunterladen!


 

Orbiter überzeugt durch immense Vielseitigkeit und hervorragende Farbwiedergabe
Der ARRI Orbiter bietet mit seiner neuen 6-Farben Light Engine ARRI Spectra eine hervorragende Farbwiedergabe und ist durch den modularen Aufbau äußerst vielseitig. Mit seinen austauschbaren Optiken und der großen Auswahl an Zubehör kann sich ARRIs Orbiter in viele verschiedene Scheinwerfer-Typen verwandeln, einschließlich Open Face, Soft Light und Domes. Durch die neue 6-Farben Light Engine...

Produkt: Film & TV Kamera 1-2.2021
Film & TV Kamera 1-2.2021
Arktis-Doku +++ 70 Jahre Film & TV Kamera +++ FSFMUC +++ Camerimage +++ DoP Philippe Rousselot
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.