Anzeige
Anzeige
Produkt: Film & TV Kamera 7-8.2021
Film & TV Kamera 7-8.2021
DoP Philipp Baben der Erde +++ Let’s Dance +++ Deutscher Kamerapreis +++ DOK.fest +++ Oberbeleuchterin Lisa Maria Müller

Film & TV Kamera 7–8.2021: Das neue Heft ist da!

Liebe Film- & Medienschaffende,

wer Spaß an Achterbahnfahrten hat, dürfte sich auch am Auf und Ab der Corona-Inzidenzkurve erfreuen. Denn da scheint steter Wandel die einzige Konstante zu sein und lediglich ein Looping fehlt zum vollkommenen Glück. Die Schwankungen, die sich über die Monate hinweg selbst in den geglätteten Sieben-Tages-Zahlen zeigen, machen deutlich, wie ungeheuer schwierig es ist, treffende Voraussagen über die zukünftige Entwicklung zu machen.

Das macht natürlich die Planung von Events ein wenig kompliziert, denn hier kann man sich nicht von Tag zu Tag hangeln, sondern muss Zusagen machen und Vorkehrungen treffen, die mit einem Zeithorizont von mehreren Monaten deutlich in die Zukunft weisen. Wann also können wieder Präsenzmessen in unserer Branche stattfinden? Die Betagten unter uns werden sich erinnern: Die letzte bedeutende Messe dieser Art war im September 2019die IBC in Amsterdam.

Deren Veranstalter haben nun die Lage für die IBC 2021 so bewertet, dass eine Präsenzveranstaltung in Amsterdam zum geplanten Termin im September mit zu großen Unwägbarkeiten für Aussteller und Gäste verbunden wäre und haben die Messe deshalb auf Anfang Dezember verschoben.

Das macht die Cinec in München, bei der wir Anfang des Jahres die Regie übernommen haben, zur ersten Fachmesse des Jahres 2021 in unserer Branche, die in Europa stattfinden kann. Wir sind zuversichtlich, den Termin vom 29. bis 31. Oktober angesichts sinkender Inzidenzen und zügigem Fortschreiten der Impfkampagne halten zu können und freuen uns darauf, mit Ihnen das erste Branchentreffen seit langer Zeit zu feiern – und auf die glanzvolle Verleihung der Cinec-Awards am Samstagabend!

Ihr
Uwe Agnes
Chefredakteur

 

Ausgabe 7–8.2021

 

FOKUS

  • Editorial
  • Drei Fragen an … Anna Katharina Wagner aus Köln

AT WORK

  • Parallelwelt mit Golfmobil Der Dokumentarfilm „The Bubble“ beobachtet das Alltagsleben in der weltgrößten Seniorensiedlung in Florida. DoP Joe Berger hat uns von den Dreharbeiten berichtet.
  • Dokumentarische Momente Für das Sky-Dokumentarformat „True Crime“ setzte DoP Philipp Baben der Erde eine ganze Range von aktuellen Canon-Cinema-Kameras und die Sumire Primes ein. Wir haben uns nach seinen Erfahrungen erkundigt.

SPEZIAL

  • Der Moment nach dem Happy End Zu unserem 70. Jubiläum befragen wir zehn DoPs, was ihre Lieblingsszene aus den letzten 70 Jahren der Filmgeschichte ist. DoP Jana Marsik wählte die Schlussszene aus „Die Reifeprüfung“.

IM TEST

  • Need for Speed Editor? Der Speed Editor von Blackmagic Design soll in DaVinci Resolve 17 einen Schnitt ohne Tastatur und Maus ermöglichen. Wir haben ausprobiert, ob das Gerät dieses Versprechen hält.

HANDS-ON

  • Volle Punktzahl für „Let‘s Dance“ Bernhard Herrmann hat sich angesehen, wie in den MMC Studios die Live-Show „Let’s Dance“ produziert wird.
  • Meister der Dunkelheit DoP David Eggby, bekannt für den australischen Endzeit-Klassiker „Mad Max“, hat uns verraten, was seine besondere Lichtgestaltung ausmacht und wie er seine Bilder einfängt.
  • Next Level im Broadcasting Beim America’s Cup 2021 hob ein modernes IP-, AV- und Intercom-Netzwerk die Grenzen zwischen technischen, sportlichen und medialen Aufgaben auf und sorgte für neue Dimensionen beim Live-Broadcast.

AUF EINEN BLICK

  • Technologie 
  • Menschen
  • Branche 

BRANCHE

  • Sozial drehen Zu ihrem 50-jährigen Bestehen hat die Pensionskasse Rundfunk die Aktion „Zukunft im Blick“ gestartet, mit der die PKR bei den Filmschaffenden weiter ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken soll.

FESTIVAL

  • Mit Plan B zur Preisverleihung Am 21. Mai wurde der 31. Deutsche Kamerapreis verliehen. Auch in diesem Jahr musste man in den virtuellen Raum ausweichen. Zusätzlich gab es ein Roadmovie, das die Preisträger an ihren Lieblings-Kulturorten besucht.
  • Sofa-Festival Wie schon im vergangenen Jahr gab es wieder nur eine Digital-Ausgabe des DOK.fest München:@home. Margret Köhler berichtet für uns aus ihrem Wohnzimmer.
  • Ab ins Netz Eigentlich hatten die 67. Kurzfilmtage Oberhausen zweigeteilt real und virtuell stattfinden sollen. Doch daraus wurde leider nichts. Georg Immich hat vor dem Monitor zugesehen.
  • Vielfalt der Themen und Techniken Mit dem 28. Internationalen Trickfilm-Festival (ITFS), der englischsprachigen FMX-Konferenz und den Animation Production Days gab es Anfang Mai eine Woche volles Programm aus Stuttgart.

DIALOG

  • Kraftakt im Kopf Timo Landsiedel begrüßt diesmal DoP Klemens Becker im „Hinter der Kamera“-Podcast. Er war drei Jahrzehnte lang Kamera- und Steadicam-Operator an internationalen Sets und ist nun ausschließlich als DoP tätig.
  • Filmfamilie Die Hamburger Oberbeleuchterin Lisa Maria Müller erzählte uns, wie sie den Weg in ihren Beruf fand, was ihre Lieblingsarbeiten sind und warum sie den LKW-Führerschein wichtiger findet als das Kameradiplom.
  • Stilfragen Bei Fragen nach der eigenen Handschrift lässt sich mitunter etwas entdecken, das man sich selten bewusst macht, so wie im Gespräch, das Gerdt Rohrbach mit dem Hamburger Kameramann Marius von Felbert führte.
Produkt: Film & TV Kamera 7-8.2021
Film & TV Kamera 7-8.2021
DoP Philipp Baben der Erde +++ Let’s Dance +++ Deutscher Kamerapreis +++ DOK.fest +++ Oberbeleuchterin Lisa Maria Müller
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.