Anzeige
Anzeige

IBC 2022: Leitz entwickelt neue Objektivreihe Hugo

Pünktlich zur IBC 2022 hat Leitz seine neue Objektivreihe Hugo vorgestellt. Das Line-up umfasst aktuell sieben Vollformat-Optiken mit Brennweiten von 21 bis 90 mm, zwei weitere Objektive mit 18 und 135 mm sollen folgen.

Leitz Hugo Objektiv
Foto: Leitz

Die die neuen Hugo-Optiken sind laut Hersteller so konzipiert, dass sie klein, schnell, leicht und so nah wie möglich fokussieren sind. Der anfängliche Satz von sieben Vollformatobjektiven reicht von 21 mm bis 90 mm, alle mit einer maximalen Öffnung von T1,5. Die Brennweiten 18 mm und 135 mm sollen bald folgen werden. Zusätzlich gibt es ein 50-mm-Objektiv mit T1.0.

Aufbauend auf der Leitz M 0.8-Serie verwenden die Leitz Hugo-Objektive die gleiche Leica M-Optik, haben jedoch ein neues Gehäusedesign und eine neue Verarbeitungsqualität, um zu bestehenden Leitz-Kinematographie-Objektiven zu passen. Diese Objektive verfügen über eine LPL-Fassung sowie die traditionelle Cine-Ausrichtung von Fokus- und Iris-Skalen, erweiterte Fokusskalen mit einem 270-Grad-Drehwinkel und eine stark verbesserte Nahfokussierungsfähigkeit. Sie sind kompakt und leicht, beginnend bei 0,81 kg und zwischen 68 bis 112 mm lang. Objektivfassungen können auch gegen Leica M-Fassung oder Leica L-Fassung ausgetauscht werden. Der Name der neuen Objektive verweist auf den Ingenieur Hugo Wehrenfenning, der unter anderem den Leica M-Bajonettanschluss entwickelte.

Das aktuell verfügbare Set mit sieben Objektiven soll für 107.300 Euro zu haben sein, das lichtstärkere 50 mm T1.0 soll 18.900 Euro kosten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.