Anzeige
Anzeige

NAB 2022: Blackmagic Design präsentiert Hyperdeck Extreme 4K HDR

Blackmagic Design zeigt auf der NAB Show 2022 das neue HyperDeck Extreme 4K HDR. Das Broadcast-Deck bietet H.265-4K-Aufzeichnung, eine Touchscreen-Benutzeroberfläche mit integrierten Oszilloskopen und einen HDR-Bildschirm.

Blackmagic Design Hyperdeck Extreme 4K HDR

Das neue HyperDeck Extreme 4K HDR von Blackmagic Design auf der Basis der bewährten HyperDecks bietet zusätzlich Innovationen wie platzsparende H.265-Dateien, einen optionalen internen Cache, 3D-LUTs und HDR-Unterstützung. Die Möglichkeit, bis zu 4K in H.265 aufzuzeichnen, geht einher mit reduziertem Speicheraufwand und einer verbesserten Bildqualität. Der große Touchscreen sorgt für eine gute Sicht auf die Aufnahme sowie die Kontrolle über alle Geräteeinstellungen. Neben dieser Touchscreen-Benutzeroberfläche mit Decksteuerung und einem großen Bildschirm verfügt HyperDeck Extreme außerdem über zwei CFast-Kartensteckplätze, 12G-SDI, analoge Anschlüsse für die Archivierung, externe USB-C-Festplattenaufzeichnung sowie einen Frontlautsprecher und einen Kopfhöreranschluss. Der optionale Cache garantiert kontinuierliche Frames, selbst wenn das Speichermedium voll oder zu langsam ist. Die Unterstützung von CFast-Medien ermöglicht es Kunden, auf allgemein erhältliche Flash-Speicherkarten aufzuzeichnen. Die H.265-Dateien sind klein genug, um lange Aufzeichnungen auf Standard-CFast-Karten zu ermöglichen. Die zwei Steckplätze am Gerät erlauben den Austausch von vollen Karten, was theoretisch eine Aufzeichnung von unbegrenzter Dauer ermöglicht. Für die Verwendung sowohl im Studio oder vor Ort gibt es AC- als auch DC-Stromanschlüsse. Außerdem sind Überwachungstools wie Waveform und Vektorskop an Bord.

HyperDeck Extreme 4K HDR ist ab sofort bei Blackmagic Design Resellern für 2.995 US-Dollar zu haben.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.