Anzeige
Anzeige
Advertorial
DoP Maher Maleh über die Sigma Classics

Einzigartiger Look

Als DoP, der hauptsächlich in Werbung und Spielfilm arbeitet, wähle ich meine Objektive sehr sorgfältig dem Projekt entsprechend aus. Da ich mit #PropertyOfMaher ein eigenes Rental House besitze, kommt zusätzlich noch das Kriterium der Verarbeitung und Vermietbarkeit hinzu.

DoP Maher Maleh mit einer Filmkamera

Sigma als Hersteller von Cine-Objektiven hatte ich bislang nicht auf dem Radar. Das änderte sich jedoch, als ich die Sigma FP als Director‘s Viewfinder in den Verleih aufnahm. Außerdem setze ich häufig bis zu drei dieser Kameras am Set zum Riggen bei Fahraufnahmen ein. Ich habe dann auch die Sigma Classics ausführlich getestet und war sofort überzeugt – so sehr, dass ich gleich einen Satz kaufte!

Als Classic Vintage Objektive habe ich sie mittlerweile bei etlichen Werbe-Produktionen eingesetzt. Aus der anfänglichen SorgeAngst vor zu viel Vintage und Weichheit hat sich die Lust auf einzigartiges Bokeh und Flairs entwickelt, die ich mit den Classics auf meinen Sony VENICE und ARRI Mini LF Kameras ausgiebig verfolge. Unter anderem für Porsche und Polestar habe ich mit ihnen einen einzigartigen Look geschaffen.

Auch im Rental kommen die Sigma Classics gut an. Ich bekomme sehr viel positives Feedback von anderen DoPs, die bei mir testen oder die Classics am Set hatten, zuletzt bei einem großen amerikanischem Spielfilm, der auf Anamorphoten drehte, aber dringend eine weitwinklige Optik brauchte, die nicht im Package war. Ich stellte ihnen das 14-mm-Classic zur Verfügung – der DoP war überrascht und begeistert.

Ihr Bokeh und Look machen die Sigma Classics zu außergewöhnlichen Objektiven, die aus den gängigen Vollformat-Objektive herausragen und sich bei Verarbeitung und Schnittstellen absolut nicht verstecken müssen: ein echter Geheimtipp!


Hier erfahren Sie mehr über die Sigma FF Classic Primes!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.