Anzeige
Anzeige
Musikvideo-Dreh mit Canon C500 MkII und historischer Plattenkamera

Free Download: Großformat trifft Vollformat

Die Ästhetik des Expressionismus und der Stummfilme der 1920er Jahre waren das Vorbild für den Look, den DoP Konstantin Minnich und Regisseur Zoran Bihac bei einem Musikvideo für eine niederländische Black-Metal-Band anstrebten. Nach längerer Recherche fand Minnich eine Lösung und kombinierte eine 100 Jahre alte Großformatkamera mit der Canon Cinema EOS C500 MkII. Hier gibt es nun den kompletten Artikel zum kostenlosen Download!

Anfang Juni traf ich den Regisseur Zoran Bihac, der mich fragte, ob ich mal wieder Lust auf ein total irres Musikvideo hätte. Tatsächlich sind die Projekte mit Zoran meist total verrückt. Egal ob mit Lindemann, Grönemeyer oder Seeed: Sie bieten sehr viele Möglichkeiten, sich kreativ auszuprobieren. Beim neuen Projekt handelt es sich um ein Musikvideo der niederländischen Black-Metal-Band „Carach Angren“ für den Song „Franckensteina Strataemontanus“.

Der Pitch klingt fantastisch. Drei Akte, Varieté in den 1920er Jahren, Stummfilm, Caligari-Stil, ein bisschen Freakshow und eine nicht ganz klinische Operation mit der namensgebenden Verwandlung. Brutalstes, sehr grobkörniges Schwarz-Weiß, fast eine Lochkamera-Ästhetik. Das ist die Ansage und hierauf baut mein ästhetisches Konzept für das Video auf. Während meiner Recherche bin ich auf moderne Kollodium-Nassplatten-Fotografien gestoßen, die eine sehr spezielle Charakteristik besitzen. Durch das große Format ist die Schärfentiefe extrem gering und die meisten Fotos beinhalten einerseits etwas sehr Elegantes, was auf den sehr aufwendigen Prozess zurückzuführen ist, der sehr viel Zeit und Wissen erfordert. Andererseits haben diese Bilder aber auch etwas sehr Grobes und Raues. Diesen Kontrast innerhalb der Ästhetik sah ich als ideal für das Musikvideo. Abstriche im Szenenbild, die wir aufgrund des geringen Budgets machen mussten, ließen sich durch die extreme Ästhetik und Charakteristik der Kamera kompensieren. [13826]


Hier können Sie den Artikel “Großformat trifft Vollformat” aus unserer Ausgabe 12.2020 kostenlos herunterladen!


 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.