Anzeige
Anzeige
DoP Ralf Noack dreht TV-Mehrteiler „Tod von Freunden“

Free Download: Acht Folgen, acht Blickwinkel, acht visuelle Konzepte

Beim ZDF-Mehrteiler „Tod von Freunden“ stellt der Hamburger Autor und Regisseur Friedemann Fromm in jeder Folge einen anderen Protagonisten in den Mittelpunkt und zeigt die Ereignisse aus dessen Sicht. In unserem Heft 4.2021 hat DoP Ralf Noack erzählt, wie er für  diese multiperspektivische Erzählweise bei jedem Teil einen eigenen Look fand und dennoch das Gesamtgeschehen visuell zusammenhielt. Hier gibt es nun den kompletten Artikel zum kostenlosen Download!

 In der ZDF-Dramaserie „Tod von Freunden“ gerät eine geradezu paradiesische Familienwelt ins Wanken, als sich ein Unglück ereignet, das die Schatten der Vergangenheit wieder heraufbeschwört. Für Friedemann Fromm stand ein hochkarätiger deutsch-dänischer Cast zur Verfügung, der in den Hauptrollen der beiden Elternpaare mit Jan Josef Liefers und Katharina Schüttler sowie mit Lene Maria Christensen und Thure Lindhardt besetzt sind. Die Produktion der Letterbox Filmproduktion in Koproduktion mit dem ZDF und Dynamic Television erzählt von vier unzertrennlichen Freunden, die gemeinsam auf einer malerischen Insel in der Flensburger Förde im deutsch-dänischen Grenzgebiet zu Hause sind. Gemeinsam mit ihren Kindern leben sie auf der Insel einen Traum von einer Großfamilie. Die Kinder sind wie Geschwister aufgewach- sen und genießen alle Freiheiten. Doch dann geschieht ein Unglück auf dem letzten Segeltörn des Jahres mit dem gemeinsamen Schiff der Freunde: Nachts geht bei unruhiger See der Jugendliche Kjell über Bord und bleibt trotz intensiver Suche verschwunden.

Die Eltern Sabine und Bernd waren nicht mitgesegelt und wollen nun wissen, wie das Unglück geschehen konnte. Fragen nach Schuld und Versagen kommen auf, auch nach Wahrheit und Vertrauen. Durch die Tragödie zeigen sich die ersten Risse an der heilen Familienfassade und Geheimnisse und Lebenslügen nagen an den Fundamenten. Autor und Regisseur Friedemann Fromm fragt, wie wir mit der Wahrheit umgehen und wie verletzlich eine scheinbar glückliche Familienwelt ist, wenn sie auf Lügen und Geheimnis aufgebaut ist und unter Druck gerät.

Multiperspektivische Erzählweise

Das Besondere an der Serie ist die multiperspektivische Erzählweise. Jede Folge stellt eines der acht Familienmitglieder in den Mittelpunkt. Jede Figur erlebt die Ereignisse aus einer anderen Sicht, treibt die Geschichte durch sein eigenes Handeln voran oder lenkt sie in eine andere Richtung. [14410]


Hier können Sie den Artikel “Acht Folgen, acht Blickwinkel, acht visuelle Konzepte” aus unserer Ausgabe 4.2021 kostenlos herunterladen!


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.